Vortrag "Empfängnisverhütung und HPF-Impfung" am Do., 17. Mai 2018 um 19 - 20 Uhr

WARUM VERHÜTUNG JEDEN ETWAS ANGEHT UND WAS GEGEN GEBÄRMUTTERHALSKREBS HILFT.

Die Information junger Frauen und Männer zum Thema „Empfängnisverhütung“ stellt einen bedeutenden Aspekt der präventiven Medizin dar. Dabei geht es nicht nur um die Verhinderung von ungeplanten Schwangerschaften, sondern auch um die Reduzierung des Risikos für die Übertragung von Geschlechtskrankheiten. Wir informieren Sie über die seit einigen Jahren verfügbare Impfung gegen humane Papilloma-Viren (HPV).

Weiterlesen ...

Vortrag "Wechseljahre - Tanz der Hormone" am Di., 15. Mai 2018 um 19 - 20 Uhr

WER IN DIE „WECHSELJAHRE“ KOMMT, IST NICHT KRANK - denn nur jede dritte Frau gibt Symptome an, die über Befindlichkeitsstörungen weit hinaus gehen und eine Einschränkung
der Lebensqualität bedeuten.

Ursächlich verantwortlich für Wechselbeschwerden ist die Abnahme der Hormonproduktion in den Eierstöcken.

Weiterlesen ...

Vortrag "Eierstockzysten - Ursachen, Erkennung, Behandlung" am Di., 24. April 2018 um 19 - 20 Uhr

HARMLOS ODER NICHT, DAS IST DIE FRAGE BEI ZYSTEN

Die Zyste: Generell kann sie in jedem Organ vorkommen, doch die Eierstöcke sind besonders oft davon betroffen. In den meisten Fällen ist die Diagnose harmlos. In den seltenen Fällen, in denen eine Zyste bösartig ist, kann dies jedoch lebensbedrohlich sein.

Daher heißt das oberste Gebot bei Zysten: Vorsicht.

Weiterlesen ...

Vortrag "Mammakarzinom - die Therapiemöglichkeiten bei Brustkrebs" am Do., 22. März 2018 um 19 - 20 Uhr

Bei diesem Thema hat sich viel getan in den letzten Jahren.
Die Tumoren können zunehmend in früheren Stadien diagnostiziert werden, was wiederum dazu führt, dass immer häufiger auf radikale operative Maßnahmen verzichtet werden kann.

In den meisten Fällen kann die Brust erhalten werden und auch die nachfolgende medikamentöse Therapie erfolgt „maßgeschneidert“.

Weiterlesen ...

Vortrag "Brustkrebs vorbeugen: Mammakarzinom-Prävention" am Mi., 21. März 2018 um 19 - 20 Uhr

Warum ist die Früherkennung und Prävention bei Brustkrebs denn eigentlich so wichtig? Ganz einfach: Brustkrebs ist die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau. Jährlich werden etwa 70.000 Neuerkrankungen alleine in Deutschland verzeichnet.

Fast ein Drittel der betroffenen Frauen ist zum Zeitpunkt der Diagnose jünger als 55 Jahre, also in einem Alter, in dem die meisten übrigen Krebserkrankungen zahlenmäßig kaum eine Rolle spielen. Die Möglichkeiten der Früherkennung und Prävention sind daher zunehmend in den Fokus ärztlichen Handelns gerückt.

Weiterlesen ...


WolfartKlinik
Brustzentrum
München West
Waldstraße 7
82166 Gräfelfing


Terminvereinbarung:
Telefon 089 8587-0

Unsere Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr – 16:00Uhr
Freitag
09:00 Uhr – 12:30 Uhr